Nach reiflicher Überlegung und Rücksprache mit allen beteiligten Vereinen hat sich der Vorstand der CDU schweren Herzens dazu entschieden, auch die kleinere Weihnachtsmarkt-Variante im Hof der Familie Lautz coronabedingt abzusagen.

„Bei den explosionsartig steigenden Zahlen an Coronaerkrankten können wir nicht die Verantwortung für einen Weihnachtsmarkt übernehmen,“ meint dazu der 1. Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Wolfgang Rausch.

Hoffen wir alle, dass sich im nächsten Jahr um diese Zeit unser Leben wieder normalisiert hat und wir uns beim beliebten Weihnachtsmarkt rund um die Stadthalle alle gesund und munter wiedersehen.

Für die Presse: Imme Huth

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag